1.12.18 Köln u Berlin DEMO Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!

Tempo machen beim Kohleausstieg!<br />
Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!</p>
<p>Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohle-Kommission in Berlin. Während die Welt im polnischen Kattowitz über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt.</p>
<p>Und die Zeit drängt. Der Hitzesommer 2018 hat uns erneut bewusst gemacht: Der Klimawandel erhöht die Zahl extremer Wetterereignisse schon heute. Immer mehr Waldbrände und Hitzewellen, lang anhaltende Dürren, Überschwemmungen und Missernten sind die Folge. Im Globalen Süden sind die Folgen der Klimakrise besonders verheerend: Sie verschärfen Hunger und Armut und zwingen viele Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat. Wir müssen jetzt handeln, um die Erderhitzung zu stoppen und eine ungebremste Klimakatastrophe in der Zukunft zu verhindern - für uns alle und die kommenden Generationen. Als reiches Industrieland steht Deutschland besonders in der Verantwortung beim Klimaschutz voranzugehen und das Pariser Klimaabkommen konsequent umzusetzen. Das bedeutet auch, die am stärksten von den Folgen des Klimawandels betroffenen Länder besonders zu unterstützen.</p>
<p>Doch die Große Koalition versagt beim Klimaschutz: Das Klimaschutzziel 2020? Aufgegeben. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien? Ausgebremst. Der Ausstieg aus der Kohle? Aufgeschoben. Die Bundesregierung, die in der internationalen Klimapolitik einmal Antreiberin war, droht endgültig zur Bremserin zu werden.</p>
<p>Das wollen und werden wir ändern. Zusammen mit vielen tausend Menschen. Am 1. Dezember in Köln, vor den Toren des größten Braunkohlereviers Europas, und in Berlin, vor der Haustür der Bundesregierung. Wir rufen all den Verzagten in der Bundesregierung und der Kohlekommission zu: Wir müssen die weitere Erderhitzung stoppen und dafür den sozialverträglichen Kohleausstieg schnell und kraftvoll beginnen!</p>
<p>Die zentralen Forderungen der Demonstrationen sind:</p>
<p>Das Pariser Klimaabkommen umsetzen: Klimaziele verschärfen und faire Unterstützung für arme und am stärksten von den Folgen betroffene Länder im Kampf gegen den Klimawandel.</p>
<p>Die Hälfte der Kohlekraftwerkskapazitäten in Deutschland abschalten – und zwar so schnell, dass das Klimaziel der Bundesregierung für 2020 noch erreicht wird.</p>
<p>Ein gesetzlicher Fahrplan für einen schnellen Kohleausstieg ,mit dem das Pariser Klima-Abkommen und die nationalen Klimaziele eingehalten werden.</p>
<p>Der sofortige Stopp aller Pläne für neue Kohlekraftwerke, Tagebaue und -erweiterungen.</p>
<p>Die zielgerichtete Unterstützung der Beschäftigten und eines sozialökologischen Strukturwandelprozesses in den betroffenen Kohle-Regionen.

So schnell tickt die CO2-Uhr


PendosCO2Zähler,Co2Calculator(LinuxWinMac),iPhone,Android,uba.co2-rechner
+zb Vortrag von Niko Paech „Post-Wachstums-Ökonomie – Glück ohne Kerosin
-> kontext-tv.de: Der unterschätzte Klimawandel: Von Jetstreams, versinkenden Städten und Todeszonen im Meer -> Chasing Ice – Das Ende des Ewigen Eises
-> drastisch: Prof. Dr. Harald Lesch: Die Menschheit schafft sich ab+. .pdf ..(+/-u) ->The Age of Stupid + video: Warum tun wir nichts?
-> 5.7.: Global warming may be twice what climate models predict, 6.8.: Auf dem Weg in die *Heißzeit*? Planet könnte kritische Schwelle überschreiten – „Wie schlimm muss der Klimawandel werden, bis wir so weit sind?“, 14.10.: Climate Scientist: As U.N. Warns of Global Catastrophe, We Need a *Marshall Plan* for Climate Change“, 16.10: Michael Mann: We Are Even Closer To Climate Disaster Than IPCC Predicts“, 19.10.: Message from Bernie: Urgent Warning on Climate Change 1.11.: => ExtinctionRebellion.org -> Sintflut, 16.11.: !!! Graeme Maxton: Change -Warum wir eine radikale Wende brauchen.pdf -> To-do-Liste + -> videos: SRF u. BR !!!

Berlin: BDEW besetzt: Keine dreckige Deals!

Berlin, 15.11.2018. Aktivist*innen von Ende Gelände besetzen seit 9:30 Uhr die Hauptgeschäftsstelle des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in der Reinhardtstraße 32 in Berlin-Mitte. Sie protestieren gegen die enge Verbindung von Politik und Wirtschaft in der Kohlekommission und fordern einen grundlegenden Systemwandel hin zu einem Wirtschaftssystem, das nachhaltig und wirklich demokratisch ist… -> ende-gelaende.org/de/press-release/pressemitteilung-vom-15-11-2018

An SPD-Parteivorstand: Ziehen Sie Anzeige gegen Protest-Aktion zurück!

SPD: Strafanzeige zurück ziehen!<br />
Aufruf an den SPD-Parteivorstand:<br />
Stoppen Sie die strafrechtichen Ermittlungen gegen Mitglieder der aktion ./. arbeitsunrecht e.V.!<br />
Ziehen Sie Ihre Anzeige gegen eine Protest-Aktion zurück!<br />
Unterstützen Sie Betriebsräte und Gewerkschafter gegen Mobbing und Union Busting!<br />
Respektieren Sie die Freiheit der Satire!

Freigelassene / freed, Hambi 9 Freispruch im Hambi9 Prozess

Heute, am 13.November 2018, wurde gegen die im Kreis Düren Festgenommenen der Hambi9 am dortigen Gericht verhandelt. Nach ca. 5 Stunden Verhandlung wurde das Urteil verkündet: Freispruch für alle Angeklagten…

-> abcrhineland.blackblogs.org/2018/11/13/freispruch-im-hambi9-prozess

Gerichtsprozess gegen Hambi9-Aktivist*innen

13. u 20.11.18, 9:00 Uhr, Amtsgericht Düren, August-Klotz-Str. 14, 52349 Düren -> hambacherforst.org/blog/ u lies auch zb: telepolis.de: Verfassungsschutz NRW zum Linksextremismus +Kommentare!

Was passiert bei Garzweiler? #AlleDörferBleiben gegründet!

aus einem email:

Sonntag haben fünf Menschen aus der Klimagerechtigkeitsbewegung (Leute von /ausgeco2hlt/, /laag/ und /Klimacamp im Rheinland/) zusammen mit 18 Anwohner*innen aus dem Raum Garzweiler (aus Grubenranddörfern und von der Abbaggerung bedrohte Dörfern) *das Bündnis „Alle Dörfer bleiben!“ gegründet*. Wir freuen uns sehr, denn nach dem vorläufigen Dämpfer für den Tagebau Hambach gilt es nun, den Tagebau Garzweiler zu stoppen, nicht nur aus Klima-Perspektive, sondern auch weil dort immer noch fünf weitere Dörfer zwangsumgesiedelt werden sollen! (mehr…)

freitag 9.11. kulturabend in der WAA

der 9. November ist historisch ein bedeutsamer Tag:

Am 9. November 1848 etwa wurde der von der Nationalversammlung in der Frankfurter Paulskirche demokratisch gewählte Abgeordnete Robert Blum in Wien von den Truppen der Gegenrevolution erschossen. Das Ereignis markierte den Anfang vom Ende der so genannten Märzrevolution in den Staaten des Deutschen Bundes.

oder

Am 9. November 1918 rief Karl Liebknecht vom Berliner Stadtschloss aus die „Freie Sozialistische Republik Deutschland“ aus und schwor die Menschen zugleich auf die internationale Revolution ein…
(mehr…)

Dokumentation Strategiekonferenz 2018 und Save the Date Aktionskonferenz 2019

Die Vorbereitungscrew der Strategiekonferenz, welche im August auf dem Klimacamp stattfand, hat eine ausführliche Dokumentation der Konferenz erstellt. Auf 30 Seiten findet Ihr die Protokolle der Diskussionen, auf den restlichen 60 Seiten einen Reader mit den eingereichten Strategiepapieren für die Konferenz. Dazu schreiben sie:</p>
<p>„Liebe Klimagerechtigkeitsbewegte, liebe Interessierte der Strategiekonferenz,<br />
Wir freuen uns euch heute endlich die Dokumentation inklusive Reader der Strategiepapiere schicken zu können. Damit möchten wir die Strategie-Konferenz vom Klimacamp Rheinland abschließen und mit Vorfreude und zahlreichen Gedanken und Ideen auf die beschlossene und geplante Aktionskonferenz im kommenden Jahr (voraussichtlich vom 11-13. Januar in Kassel) blicken. Wir sind uns bei dem Datum allerdings noch unsicher – vielleicht verschiebt es sich in den Februar.<br />
Es braucht in jedem Fall noch Einiges an Vorbereitung, d.h. sofern ihr Interesse und Energie habt, schreibt gern eine Mail an strategie2019@riseup.net<br />
Viel Spaß mit der Dokumentation und viel Erfolg bei der Vielzahl an kommenden Aktionen!<br />
Eure Moderations- und Vorbereitungscrew der Strategie-Konferenz.<br />
CLIMATE JUSTICE NOW!



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (8)