Und wieder weht ein neuer Wind durch die WAA…

Vom 7.-9.8 trafen sich ein paar neue und alte Leute, um gemeinsam zu überlegen wie es mit der WAA weitergehen kann. Die Treffen war kurz, knackig und produktiv und hat folgende Ergebnisse hervorgebracht.

Es wird Menschen geben, die sich in und an der WAA weiterhin arbeiten sehen. Die meisten Menschen werden eher von außerhalb arbeiten und eher weniger Menschen in der WAA dauerhaft vor Ort sein. Frühere Arbeitsgruppen bleiben bestehen und wollen auch gerne mit neuen Menschen besetzt werden. Kernpunkt des Treffens war zuallererst einmal die Substanz der WAA zu „retten“ und sie noch bewohnbarer und nutzbarer zu machen.
Um einen Überblick zu bekommen was potentiell an der WAA noch zu tun ist und wie sich die verschiedenen Baustellen logisch aneinanderreihen lassen wird es vom 11.-13. September ein Treffen von Menschen (vielleicht bist du eine*r von denen) geben, die sich unter Hilfestellung eines*er Architekt*in Überlegungen dazu machen. Die Baustellen sollen dann in verschiedenen Workshops eventuell unter Anleitung einer*es Kundigen* nach und nach angegangen werden und möglichst in einem Rutsch abgeschlossen werden

Die WAA wird weiterhin ein Freiraum sein in den sich alle Menschen eingeladen fühlen sollen, die WAA mit all ihren Möglichkeiten zu nutzen und ein weiteres Bestehen möglich zu machen…

WeitAA geht’s…


0 Antworten auf „Und wieder weht ein neuer Wind durch die WAA…“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun − = drei