Archiv für Mai 2015

Auf zum Protest gegen den CHIO in Aachen

https://scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xpf1/v/t1.0-9/10427216_1402896086694833_8775952410305761429_n.jpg?oh=36f2d9a1759c00be21c72b9d6eaa4e03&oe=55C3D565
Heute schon was vor? Wir möchten gemeinsam mit euch am heutigen Tag den 30. Mai 2015 in Aachen ein Zeichen gegen die Unterdrückung von Pferden, anderen nicht-menschlichen sowie menschlichen Tieren setzen.
Durch den Protest gegen den CHIO, verschaffen wir eine Plattform um gemeinsam eine Veränderung in unserem Bewusstsein zu ermöglichen. Menschen, Pferde, Kühe, Hühner, Schweine, wir alle können Schmerz und Leid empfinden und möchten eigenständige erfüllte Leben haben. Darum ist uns sehr wichtig, dass die Demo nicht nur für die Rechte von Pferden stattfinden wird, sondern für die Rechte von allen Tieren, Menschen mit eingeschlossen.
Wir rufen alle dazu auf, uns beim Protest gegen den CHIO zu unterstützen. (mehr…)

Hat Braunkohle noch Zukunft?! RWE,Lobby und Leserforum.

http://www.google.de/url?source=imglanding&ct=img&q=http://media.rotefahne.eu/2012/01/Traditionelles-Kohlekraftwerk.jpg&sa=X&ei=xwJaVYH0J4HSsgHv7IEw&ved=0CAkQ8wc4Ig&usg=AFQjCNGebNaWgvupIabvXAHXvrpUvoKOjw
Von Tim-Einige Gedanken. Komische Welt. Genau jetzt wo das Thema Braunkohleausstieg in aller Öffentlichkeit ist,beteiligen sich einst harte Gegner an sogenannten Diskussionen.Es wird von einem sogenanten „Leserforum“ zu einem Gespräch, unter dem Titel „Hat Braunkohle noch Zukunft?“ zum 27.Mai eingeladen.Bei der Veranstaltung wird nach dem Zeitungsartikel „RWE Power Chef Matthias Hartung, hochrangigen Akteure aus der Energiewirtschaft, Umweltverbänden und vom Strukturwandel Betroffenen“ anwesend sein..
Welche Akteure der Energiewirtschaft sowie Umweltverbände wird nicht näher beschrieben, doch dem einen oder anderen fallen nur einige ein die durch Lobbyarbeit dem nahe stehen und gerne zu Dialogen/ Disskusionen bereit sind. Dazu kommt noch die Behauptung,dass wenn die Kohlekraftwerke kein Geld mehr reinbringen, wird RWE die Atomkraftwerke nicht zurück bauen können.Die wirtschaftliche Lage von Rheinbraun ist mit seit Jahren von roten Zahlen bestimmenden Meldungen verbunden. Wie dieser Spagat zu Stande kommt ist nicht weiter erklärt.
Das Treffen soll am ehemaligen Tagebau „Zukunft“ bei Eschweiler stattfinden. Der heutige „Blausteinsee“ ist ein Symbol der Renaturierung in der Region. Die Überschrift sagt es klar,es ist möglich sie weiter zu betreiben. Noch weitere 10 Jahre (mehr…)

Bericht zur Antifa Veranstaltung in Düren

https://farm6.staticflickr.com/5332/17066697054_9db7b2d853_b.jpg
Von Tim. Am 9. Mai veranstaltete die Antifaschistische Aktion Düren, das 17. Festival gegen Faschismus und Rassismus. Es gab Infostände, fünf Bands, veganes Essen und einen Redebeitrag zu Beginn der Veranstaltung. Sie bot ein austausch und kennen lernen von unterschiedlichsten Akteuren und potenzielen Akteuren.

Die WAA aus Düren-Gürzenich beteiligte sich mit an dieser Veranstaltung. Der Infoladen war mit einem Infotisch wo: Texte, Plakate, Buttons, Aufkleber und Zeitschriften auslagen,vor Ort. Es wurde nicht nur über den Kampf rund um das Rheinische Braunkohle Revier, dem Hambacher Forst und der WAA informiert, sondern auch über Ideen der Selbstverwaltung sowie Selbstorganisierung. Die KÜFA (Küche für Alle) organisierte die Versorgung mit Lebensmittel. Es wurden Sandwiches, Spargel Creme Suppe und Dhal auf Spendenbasis angeboten.

Die Küfa sowie der Infotisch wurden mit grossem Interesse/Appetit angenommen und (mehr…)

Waldspaziergang am 17.Mai

https://farm9.staticflickr.com/8605/16441426260_b4f10e42cc_b.jpg
Jetzt erst Recht !!! Es vergeht kaum ein Tag ohne Meldungen zum Thema Klima, Braunkohle, RWE… und ich will weiter mit dafür arbeiten, dass es so bleibt, die taz , der Kölner Stadtanzeiger und auch AZ und AN haben über die März- Führung im Hambacher Forst berichtet.
Außerdem gibt es einen sehr gelungenen Film vom BRF [Hier]
Ich möchte möglichst viele Menschen in den Wald bringen, Öffentlichkeit schaffen und genau das klappt gerade immer besser. Also dann mal los, zu einem nach wie vor ungewöhnlichen Sonntagsspaziergang, alleine, mit Freunden und immer weiter erzählen. Den mehr als 850 Menschen waren bisher dabei und inzwischen kommen viele Anfragen und Buchungen von Schulklassen, Betrieben, Instituten… (mehr…)

1.Mai 2015, ein kleiner Nachtrag

Am 1. Mai fanden weltweit Aktionen gegen Ausbeutung statt. Auch in der Dürener Innenstadt wurde sich mit Bratwurst, Hüpfburg und Ständen von der IGBCE und IGM zu live Party Musik selbst gefeiert. Ein eher bekanntes Bild, des zum „Ritual“ gewordenden 1. Mai‘s. Zeitungsberichten zufolge waren es zwischenzeitlich über 150 Menschen. Dies ist ein wenig übertrieben. Vor allem wurde an diesem Tag der Arbeitsplatzabbau bei RWE bemängelt. Dies wird mitunter der „Energiewende“ in die Schuhe geschoben und bestimmte den Gesprächsverlauf. Dieses Verhalten ist das Resultat eine ganze Region, die sich von einem einzigem Arbeitgeber wie RWE abhänig macht. Gleichzeitig sind aber die Kommunen die größten Aktienanteilshaber bei RWE. Die Kommunen und Städte verlieren jetzt jährlich Millionen an Dividenten von den Aktiengeschäften. Dabei wird gerne auf die Politik in Düsseldorf und Berlin gezeigt. Doch zu verschulden haben dies auch die Menschen, die diese Politiker_innen wählten, durch Schweigen tagtäglich zustimmen, sich ihrer Stimme aber auch berauben lassen. (mehr…)

CHIO Aachen – Tierquälerei sponsored by RWE

CHIO Stadion in Aachen
Quelle:hambacherforst.blogsport.deVon: Kim
geklaut von: Pegasus-Kampagne, Tierrechte Aachen

Vom 29.-31. Mai 2015 trifft sich wieder einmal die Reit“sport“ Elite zum, wie sie es nennen, „Weltfest des Pferdesports“ in Aachen, genannt CHIO (Concours Hippique International Officiel). Unter den Sponsoren findet sich auch RWE. Warum es menschen gibt, die dagegen am 30.Mai demonstrieren wollen und was sie an dem Event auszusetzten haben erfahrt ihr im folgenden Text.

(mehr…)

Bericht Nr.2 zur Critical Mass am 24.April 2015

https://radfahrn.files.wordpress.com/2015/04/img_3066k.jpg
Es wurde am 28.04 ein Bericht zur C.M. [Hier] veröffentlicht. Jetzt ist ein weiterer auf radfahrn.wordpress.comerschienen.
Düren, 24.April. Zu einem Fahrrad-Flashmob kamen am vergangenen Freitag ca. 20 Personen auf dem Dürener Marktplatz zusammen. Seit etwa 1 Jahr treffen sie sich regelmäßig an jedem letzten Freitag im Monat zu einer gemeinsamen Rundfahrt durch die Stadt. Critical Mass nennt man solch radelnde Flasmobs, weil eine Gruppe ab 16 Personen, laut StVO, als Verband gilt und damit spezielle Regelungen im Straßenverkehr zu beachten sind. Ein Anliegen der Radler ist es, Öffentlichkeit für die Bedürfnisse von Radfahrern zu schaffen. So wurde die allgemeine Aufhebung der Radwegenutzungspflicht, die bundesweit mit der 1. Novelle der Straßenverkehrsordnung bereits 1997 in Kraft trat, in Düren bisher nur an einzelnen Stellen umgesetzt!!! (mehr…)

Ground Control&Climate Games– Aktionscamp 1-8 Juli, Amsterdam (NL)

http://aseed.net/wp/wp-content/uploads/2015/02/meisjeophark-400.gif
Die Besetzungen im Hambacher Forst und die WAA in Düren rufen mit zur Beteiligung auf.
Anfang Juli wird in der Nähe von Amsterdam ein Landwirtschafts- und Klimacamp stattfinden. Ground Control soll ein Knotenpunkt werden für Menschen die besorgt auf die Entwicklungen im Bereich Klimawandel und Landwirtschaft blicken und nach Alternativen suchen. Es soll Raum bieten für unterschiedliche Arbeitsgruppen, Diskussionen, Vorbereitungen von Aktionen und vieles mehr. (mehr…)

Heute: Infoladen mit Café & Kuchen

FoodAm heutigen Tag hat der Infoladen in der WAA Düren-Gürzenich geöffnet. Dazu wird es Kuchen, Café und Tee ab 17 Uhr geben. Ihr seit herzlich eingeladen.
Der Infoladen soll Raum bieten für Austausch, Informationen und dem Aufbau von Widerstand. Ein Schritt gegen Unterdrückung jeglicher Art, gegen Entfremdung und Vereinzelung. Ein Raum für herrschaftskritische Politik und Kultur. Eine Alternative zu experimentieren und zu leben. Hier findet ihr Infomaterial, Bibilothek, Leseecke, Archiv, Internet und gelegentlich Veranstaltungen und vieles mehr. Fotos vom Infoladen [Hier]
JEDEN MITTWOCH AB 17 UHR