September: Wochenendseminar zur Theorie der Herrschaftsfreiheit

Sa/So, 19.+20.9. jeweils ab 11 Uhr
Ort: Köln, Kolbhalle, Helmholtzstraße
Theoriewochenende zur Herrschaftsfreiheit
Wie kann eine herrschaftsfreie Welt aussehen? Diese Frage beschäftigt PhilosophInnen, manch zukunftsorientierten PolitikerInnen oder AktivistInnen, Roman- und Sachbuchschreiberlinge. Doch ein kritischer Blick zeigt meist:
Zukunftsdebatten sind eher ein Abklatsch heutiger Bedingungen mit netteren Menschen in der Führung. „Freie Menschen in freien Vereinbarungen“ ist radikal anders: Mit scharfem, analytischen Blick werden die Bedingungen seziert, unter denen Herrschaft entsteht, wie sie wirkt und was sich wie ändern muss, damit Menschen aus ihrem Streben nach einem besseren Leben (Eigennutz) sich nicht nur selbst entfalten, sondern genau dafür die Selbstentfaltung aller Anderen brauchen und deshalb mit herbeiführen. Aus Konkurrenz wird Kooperation, das Normale weicht der Autonomie.
Das Theoriewochenende bietet die Möglichkeit zur intensiven Diskussion, zum Hinterfragen und Weiterentwickeln aller Positionen, die in den vergangenen Vortragsabenden angesprochen wurden. Um Diskussionsansätze zu schaffen und auch neuen Interessierten den Einstieg zu erleichtern, werden ca. 40 Thesen zur Theorie der Herrschaftsfreiheit ausgehängt.

Das Ganze findet im Rahmen der Vorlesungsreihe „Die Beherrschung verlieren: Anarchie in Theorie und Praxis“ statt, die seit Juni in Köln läuft mit insgesamt 8 Veranstaltungen (Infoseite ). Die bisherigen drei Abendveranstaltungen haben die Formen beleuchtet, in der Herrschaft auftritt, und dann an zwei Abenden Thesen zur Herrschaftsfreiheit und Thesen zum Weg in eine herrschaftsfreie Welt. Wer am Seminar teilnehmen möchte und nicht bei den Abendveranstaltungen dabei war, sollte sich diese Thesen vorher durchlesen. Denn auf dem Stand, dass die bekannt sind, beginnt das Seminar – und soll dann einzelne der Thesen genauer beleuchten, kritisieren, weiterentwickeln usw.

Zum Nachlesen entweder downloaden oder im Heft „Herrschaft“ (über www.aktionsversand.de.vu) nachlesen:
Freie Menschen in freien Vereinbarungen
Freie Menschen – Axiom
Freie Menschen – Thesen
Freie Menschen – Thesen Weg

Wenn Ihr Übernachtungsplätze braucht, sagt bitte vorher Bescheid.

Das Herrschaftstheorieseminar wird nicht das einzige bleiben. Allein in Nordrhein-Westfalen finden weitere Veranstaltungen statt – Weitere Termine

  • Sa, 17.10., um 19.00 Uhr in Köln (Kolbhalle, Helmholtzstraße 8-32): „*Selbstorganisierung in Alltag und Politik*“
  • 14./15.11. je 10-17 Uhr in Bochum (LPE-Anlaufstelle, Wittener Str. 87): Wochenend-Workshop*„Direct Action – Ideen für kreativen Protest“* ++ Einladung ++ Schwerpunkt dieses Trainings sollen der Schutz vor Psychiatrisierung, die Kritik an Zwangsbehandlungen (Einsperren, Fixieren, Medikamentierung usw.) und der Protest gegen die Einteilung in Krank-Gesund sein.
  • Sa, 5.12., um 19.00 Uhr in Köln (Kolbhalle, Helmholtzstraße 8-32): „*Kreative Aktionsformen und emanzipatorischer Widerstand*
  • Sa/So, 16./17.1. in Köln (Kolbhalle, Helmholtzstraße 8-32): *Direct-Action-Training*

Vor oder nach einigen dieser Termine wären auch noch weitere Veranstaltungen, Treffen, Trainings usw. in Nordrhein-Westfalen möglich, insbesondere am 16., 17. und 18.9., am 18.10. sowie am 16., 17., 19., und 20.11. – damit sich Hin- und Rückfahrt lohnen.

Und: Wer das Herrschaftstheorie-Seminar verpasst: Das nächste findet dann vom 1. bis 4.1. in der Projektwerkstatt in Saasen statt (wo im Dezember und Januar ohnehin noch mehr Seminare laufen).

So long … Jörg

P.S. Es gibt ganz neue Sachen bei uns im www.aktionsversand.de.vu und dem nicht-kommerziellen SeitenHieb-Verlag – nämlich inzwischen eine ganze Reihe von DVDs mit Filmen und drei Romane!
******


0 Antworten auf „September: Wochenendseminar zur Theorie der Herrschaftsfreiheit“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


vier + vier =