Archiv für September 2015

Heilkräuterwanderung um die WAA

HeilkräuterDatum: 24. Oktober 2015, 13 Uhr

Um die Werkstatt für Aktionen und Alternativen in Düren-Gürzenich wollen wir gemeinsam durch den eigenen Garten und in der Gegend spazieren und dabei Heilkräuter sammeln und danach teilweise gemeinsam verarbeiten und Essen. (mehr…)

4. Oktober: Auf nach Brüssel zur Menschenkette gegen das Atomkraftwerk in Tihange – mit dem Bus

Im Atomkraftwerk Tihange reiht sich immer noch ein Skandal an den nächsten.
In regelmäßigen Abständen werden die Reaktoren aus Sicherheitsgründen abgeschaltet und doch findet die belgische Atomaufsicht FANC immer wieder eine Möglichkeit alles schönzurechnen und das Kraftwerk wieder in Betrieb zu nehmen. Tausende Risse im Reaktordruckbehälter, der Fund einer scharfen Bombe aus dem 1. Weltkrieg neben dem Reaktor, literweise Wasserverlust aus dem Reaktorbecken, dutzende Pannen und Notabschaltungen, fehlender Schutz gegen das Hochwasser der Maas und gegen Flugzeugabstürze, das hohe Alter der Reaktoren und jetzt auch noch eine nicht vorhandene Sicherheitskultur der Mitarbeiter sind Argumente genug! Erst am Freitag wurde wegen eines Defektes an einer Wasserpumpe nun auch der Block 1 herunter gefahren. (mehr…)

Münster: Unüblich hohes Urteil im Prozess wegen Urantransportblockade

http://nirgendwo.info/images/2013/07/stilllegen.png
Quelle:http://antiatomplenum.blogsport.de/
Das Landgericht Münster hat am heutigen 25. September 2015 zwei Aktivist_innen zu 110 und 90 Tagessätzen verurteilt, die 2012 mit einer Ankettaktion einen Transport mit abgereichertem Uran aufgehalten hatten.
Das Gericht sah darin eine Störung öffentlicher Betriebe- die Angeklagten zeigten sich nicht überrascht und kündigten weitere Proteste gegen Atomtransporte an. Außerdem werden sie Rechtsmittel einlegen.
„Gemeint sind wir alle“ stand auf den T-Shirts solidarischer Unterstützer_innen, die anstelle der Angeklagten auf der Anklagebank im Saal des Landgerichts Münster zur Urteilsverkündung Platz genommen hatten. Nach sieben Verhandlungstagen urteilte das Gericht (mehr…)

Da wo es anfing, soll es auch enden – No HoGesa Comeback!

https://linksunten.indymedia.org/image/153558.png
Quelle:https://linksunten.indymedia.org/de/node/150166
Genau ein Jahr nachdem etwa 5000 Neonazis und rechte Hooligans in Köln randalierten, rufen mehrere extrem rechte Hooligan-Gruppen für den 24. und 25.10.2015 erneut zu Großdemonstrationen in Köln auf.
Noch herrscht offenbar Streit darüber, an welchem der beiden Tagen demonstriert werden soll. Ob sich die Organisator*innen noch auf eine gemeinsame Demo einigen oder sogar mit zwei Demonstrationen zu rechnen ist, bleibt abzuwarten. Eins steht auf jeden Fall schon fest: es muss für das gesamte Wochenende mit einer Großmobilisierung von Nazis und rechten Hooligans nach Köln gerechnet werden. (mehr…)

Zwei Prozesse am Gericht Kerpen

Am 2. Oktober findet gleich zwei Verhandlung am AG Kerpen statt. Die Gerichtsverhandlungen sind öffentlich.
Erste Verhandlung um 13 Uhr.
Weiter Informationen zu diesem Prozess findet ihr [Hier]
In der zweite Verhandlung um 14 Uhr geht es um unseren Compa Jus der seit dem 22. Juli in Köln inhaftiert ist.
Weitere Informationen zu Jus findet ihr [Hier]

Zeigt eure Solidarität, von Ferne oder indem ihr der Verhandlung beiwohnt!

Am 21. November wieder nach Remagen!

Am 21. November geht es wieder nach Remagen!
Gegen den Naziaufmarsch und ekelhafte deutsche Opfermythen!
remagen.blogsport.de

Aufruf zu Aktionstagen gegen Urantransport

Aktuell fährt ein Transport von Hamburg über Köln nach Trier und dort über die Grenze nach Frankreich. Immer aktuelle Infos urantransport.de twitter

Tag X war am 14. September – der Transport ist noch unterwegs; Tag X2 am 17.9. weiterer Transport gestartet

Der sogenannte Atomausstieg ist beschlossen – Atompolitik kein Thema mehr? Täglich fahren Atomtransporte quer durch die Welt um die Atomindustrie mit neuem Brennstoff zu versorgen. Uran wird abgebaut, umgewandelt, angereichert, in Brennelemente gepresst, zu Atomkraftwerken transportiert. Diese Transporte sind zugleich die Achillesferse der Atomindustrie – ohne Atomtransporte könnten Atomkraftwerke nicht laufen. Weil wir immer noch einen weltweiten, sofortigen Atomausstieg wollen, rufen wir also zu Streckenaktionen beim ersten bekannten Urantransport nach dem 12. September (Ankunft eines Schiffes mit Uranerzkonzentrat in Hamburg) auf!

(Mehr)

Heilkräuterwanderung um die WAA

Datum: 26. September 2015, 13 Uhr

Um die Werkstatt für Aktionen und Alternativen in Düren-Gürzenich wollen wir gemeinsam durch den eigenen Garten und in der Gegend spazieren und dabei Heilkräuter sammeln und danach teilweise gemeinsam verarbeiten und Essen. (mehr…)

Garten- & Einkochwochenende

Am Wochenende vom 18.-20. August 2015, möchten wir den Garten in der WAA und die darin gewachsenen Lebensmittel für den bevorstehenden Winter bereit machen. Im Garten wird alles geerntet und die Beete neu für den Winter vorbereitet. Die Ernte kochen wir ein, um sie haltbar für kommende Projekte zu machen. Austausch und helfende hände sind gerne willkommen.
Weitere Informationen zum Garten [Hier] oder zur Küfa [Hier]
Weitere Termine und Aufrufe des Küchen Kollektiv:[Hier]

Neu-Erscheinung „Mit Baumhäusern gegen Bagger“

Nach mehr als einem halben Jahr Arbeit und einigen Nächten an Arbeit dürfen wir euch stolz verkünden: Das Buch „Mit Baumhäusern gegen Bagger – Geschichten vom Widerstand im rheinischen Braunkohlerevier“ ist endlich fertig.
Es kann über die ISBN: 978-3-931504-55-7 in Buchläden oder direkt beim Packpapierverlag bestellt werden. Auch auf der Besetzung selbst, beim Klimacamp und in der WAA sind Exemplare vorrätig. mehr