Archiv für Juni 2016

Klimacamp & Degrowth Sommerschule 2016

http://www.klimacamp-im-rheinland.de/wp-content/uploads/2016/05/cropped-KlimacampHeader2016neu2.png

Auch 2016 wird es wieder ein Klimacamp im Rheinland geben! Vom 19.-29. August geht es wieder um Vernetzung, Bildung und Aktionen… und darum, die Gesellschaft von morgen schon heute zu leben – sozial, basisdemokratisch und umweltgerecht.

Auf dem Klimacamp wird auch wieder die Degrowth Sommerschule stattfinden, auf der es darum gehen wird, Degrowth konkret werden zu lassen: Durch das Erlernen praktischer Fähigkeiten und die Analyse gesellschaftlicher Entwicklungen.

Das Mobi Video für das Klimacamp 2016 im Rheinland

Die Massenaktion zivilen Ungehorsams “Ende Gelände”, bei der letztes Jahr 1000 Menschen den Braunkohletagebau Garzweiler lahmlegten, fand dieses Jahr an Pfingsten in der Lausitz statt. Im Rheinland wird es ein Aktionslabor geben, bei dem neue Aktionsformen ausprobiert werden sollen. Bei Interesse an der Vorbereitung und weiteren Fragen wendet Euch an die Gruppe ausgeCO2hlt. (mehr…)

[Hambi] Zum Waldspaziergang am Sonntag mit Freund_innen

DIY or dieDer monatlich stattfindende Waldspaziergang durch den resten des Hambacher Forst.

Das Küchen Kollektiv Düren wird mit dem Alf partout Küchen Busprojekt zusammen am 19.06. auf dem Wiesen Camp bei Morschenich kochen. Am 19.06. ist der letzte Tag des „Kunst und Kultur Festes“ im Hambacher Forst. Parallel dazu findet der monatliche Waldspaziergang statt.

Die zusammenarbeit soll dazu beitragen, Spenden für das Alf partout zu sammeln und Informationen über dessen Aktionen nach außen zu tragen. Dazu der folgende Text: (mehr…)

Verflechtungen der Braunkohle-Lobby mit Schein-Bürgerinitiative

DIY or dieVor kurzem veröffentlichte Uli Müller von LobbyControl seine sehr aufschlussreiche Recherche zur Verflechtung der Schein-Bürgerinitiative „Unser Revier – Unsere Zukunft – An Rur und Erft“ mit der Braunkohle-Lobby und RWE.

„Unser Revier – Unsere Zukunft – An Rur und Erft“ – unter diesem Namen setzt sich seit einem Jahr eine Bürgerinitiative für die „Nutzung zuverlässiger heimischer Energien“ ein. Gemeint ist die Braunkohle, die im rheinischen Braunkohlerevier westlich von Köln in mehreren großen Tagebauen von RWE abgebaut wird. Die Braunkohle-Förderung und Verfeuerung in den RWE-Kraftwerken gerät zunehmend in die Kritik, da sie mit Landschaftszerstörung und hohen CO₂-Emissionen verbunden ist.

Quelle: https://www.lobbycontrol.de/2016/05/die-buergerinitiative-und-die-braunkohlelobby/