Archiv für August 2018

RT für Widerstandsnomad*Innen


zum weitergeben u -sagen…!! +qr-tag-> plakat u mehr zu RT

wir sehen uns zb beim klimacamp-im-rheinland u im hambi

eMail: nomadisches_rt@riseup.net

hinweis:
die waa stünde als treffpunkt grundsätzlich IMMER zur verfügung, aber die gruppe entscheidet im konsens wann u wo die treffen jeweils stattfinden…

Klimaschützer umzingeln Kraftwerk Lippendorf

Klimaschützer umzingeln Kraftwerk Lippendorf</p>
<p>Sitzblockade fordert: Sofort raus aus der Kohle!</p>
<p>Pödelwitz, 04.08.2018</p>
<p>Seit Samstag um 13 Uhr wird das Kohlekraftwerk Lippendorf südlich von Leipzig durch Klimaschützer_innen blockiert. Die rund 350 Aktivist_innen der Aktionsgruppe „Kohle erSetzen!“ versperren mit zahlreichen Bannern die Zufahrten des Braunkohlekraftwerks. Dessen klimaschädlicher Betrieb wird dabei kurz vor dem Schichtwechsel erheblich gestört. Die kraftvolle Sitzblockade soll auf unbestimmte Zeit fortgesetzt werden. Die Blockierenden forderndie sofortige Einleitung eines konsequenten Kohleausstiegs...

Strategiepapier der „2020-Crew“ zur 2019-Konferenz

aus einem email:

+ + +

Hallo ihr Lieben,
zur 2019-Konferenz hier ein Strategiepapier der „2020-Crew“! ;-)

Wir freuen uns auch sehr darauf, auf dem Klimacamp im Rheinland mit euch allen über die jeweils eigenen Gedanken, Pläne und Strategien für das Jahr 2019 zu diskutieren, zu sehen, wie vielfältig wir sind und wie wir uns in unseren Aktionen und Vorhaben gegenseitig unterstützen und ergänzen können. Und wie wir bei unseren Plänen für 2019 vielleicht auch 2020 bereits mitdenken können!

Wir sehen uns schon in zwei Wochen :-)

+ + +

jo, dh bei der -> Strategiekonferenz der Klimagerechtigkeitsbewegung im rahmen des klimacamp-im-rheinland.de/programm-2

Paper für Strategiekonferenz „Sackgasse Autogesellschaft“

aus einem email:
„…anbei ein Paper zum Thema „Sackgasse Autogesellschaft„ von der AG Ökosozialismus der ISO für die Strategiekonferenz im August auf dem Klimacamp im Rheinland..“

wir sehen uns!!

8 Jahre juristischer Kampf: Kletteraktivistin gewinnt Verfassungsbeschwerden und Klagen gegen die Bundespolizei

Von Eichhörnchen

Dezember 2010, nahe Lubmin: Die in Lüneburg lebende Kletteraktivistin Cécile Lecomte demonstriert in einem Baum kletternd mit weiteren Robin Wood Aktivist*innen gegen den nahenden CASTOR-Transport nach Lubmin an der Bahnstrecke. Die Bundespolizei räumt die Aktivist*innen, nach 3 Stunden ist Cécile Lecomte wieder unten. Sie wird in Gewahrsam genommen und erst nach 8 Stunden frei gelassen. Nicht ohne in der Gefangenensammelstelle aus Protest gegen ihr Festhalten ohne richterliche Anordnung an der Wand hoch geklettert zu sein.

Cécile Lecomte klagt anschließend gegen die Maßnahme. Es folgt eine jahrelange zähe juristische Auseinandersetzung um die Rechtmäßigkeit der polizeilichen Maßnahmen. Die Aktivistin kämpft bis vor dem Bundesverfassungsgericht, wo sie sich selbst verteidigt – und gewinnt…

-> scharf-links.de/…