Greenpeace-Rechtsgutachten: RWEs Rodungspläne im Hambacher Forst nicht zulässig

Energiekonzern untergräbt Suche der Kohlekommission nach breitem Kompromiss
Greenpeace-Rechtsgutachten: RWEs Rodungspläne im Hambacher Forst nicht zulässig
Berlin, 24. 9. 2018 – Der Energiekonzern RWE verstößt gegen geltendes Recht, wenn er wie geplant ab Oktober den Hambacher Forst roden lässt. Zu diesem Ergebnis gelangt die Rechtsanwältin Cornelia Ziehm in einem heute veröffentlichten Gutachten im Auftrag von Greenpeace… -> greenpeace.de/presse/presseerklaerungen/greenpeace-rechtsgutachten-rwes-rodungsplaene-im-hambacher-forst-nicht

zb zu lesen in verbindung mit: telepolis: „Wir können uns auf den Rechtsstaat nicht verlassen

u. klimareporter.de/protest/bundesbuerger-gegen-rodung
.
in wyhl bildete sich die schlichte erkenntnis: wenn unrecht zu recht wird, wird widerstand zur pflicht“! -dazu, und….


0 Antworten auf „Greenpeace-Rechtsgutachten: RWEs Rodungspläne im Hambacher Forst nicht zulässig“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs + = dreizehn