Archiv für November 2018

Lorien lebt!

Im Hambacher Wald sprießen neue Triebe.</p>
<p>Dem Hambacher Wald wurde der Krieg erklärt. Seine Bewohner und Freunde verteidigten ihn bis sie fassungslos abtransportiert wurden. Jetzt liegt der Stamm Loriens am Boden. Doch es ist nicht vorbei. Denn eines haben die Angreifer noch immer nicht verstanden. Eine Dankesrede...

Klimaschutz und Linksextremisten

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/053/1905383.pdf u
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/058/1905801.pdf

landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-3892.pdf u
landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-4307.pdf

landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-3958.pdf u
landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-4472.pdf

landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-3896.pdf u
landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-4471.pdf

#klimafahndung – Gesucht: Kapitalistische Klimazerstörer-Bande

Liebe Klimabewegte, es gibt Neuigkeiten:<br />
Gestern tauchten pünktlich zur beliebten ARD-Krimi-Serie „Tatort„ überall in Berlin Plakate mit einem Fahndungsaufruf auf. Bereits seit Monaten arbeitet eine Sonderkommission des Landeskriminalamtes Berlin zur sogenannten „Klimazerstörer-Bande„. Die Bande soll vor Gericht für die Folgeschäden der Klimakrise haftbar gemacht werden. Gesucht wird bislang nach der RWE AG, dem Bundesverband der Industrie (BDI) sowie den Landesregierungen von Brandenburg und Sachsen. Ihnen werden Unterlassene Hilfeleistung, Fahrlässige Brandstiftung, Herbeiführen von Überschwemmungen sowie Fahrlässige Tötung in tausenden Fällen vorgeworfen und Schadensersatzforderungen gestellt. Es wird davon ausgegangen, dass weitere Komplizen der Bande demnächst identifiziert und vor Gericht gestellt werden können.<br />
Sachdienliche Hinweise sollen ans LKA, Abteilung Wirtschaftskriminalität gegeben werden.<br />
Die Sonderkommission wurde auf Druck des Zivilgesellschaftlichen Zentrums für Rechenschaft der Klimakrise (ZiZeRK) eingerichtet. Das ZiZeRK ist eine Initiative vom Jugendnetzwerk für politische Aktionen (JunepA).<br />
BITTE UNTERSÜTZT UNS BEI DER FAHNDUNG:<br />
1.Leitet diese Mail weiter!<br />
2.Bitte retweeten: https://twitter.com/junep_a<br />
und unter #klimafahndung twittern<br />
3.Facebook: https://www.facebook.com/jugendnetzwerkfuerpolitischeaktionen<br />
4.Website: http://junepa.blogsport.eu/aktionen/klimafahndung/<br />
5.Fahndungsplakate zum ausdrucken und selbst aufhängen: https://www.flickr.com/photos/130922786@N06/sets/72157673885020197
twitter.com/junep_a #klimafahndung facebook.com/jugendnetzwerkfuerpolitischeaktionen junepa.blogsport.eu/aktionen/klimafahndung -> Fahndungsplakate

Medienkritik: Wo bleibt die Resonanz auf die „Hannibal“-Recherche?


zitat: „…Wenn sich Bundeswehrsoldaten darüber unterhalten, dass man für einen Tag X Lagerhallen bereitstellen will und dazu nutzen will, politische Gegner und Feinde zu internieren und sogar zu liquidieren, dann ist das eigentlich ein Grund für einen Aufschrei. Und dass dieser Aufschrei auch medial nicht erfolgt, das ist kein gutes Zeichen…“

m.s meinung: die meinen UNS: vgl Reden von Reul u seiner polizeiführer die von uns als von „Terroristen“ sprechen…!!

btw: exkurs: change.org/..wiederaufnahme..ermittlungen-im-fall-jenny-böken29.11.18: telepolis: Tomasz Konicz: Failed State BRD ++++ , 03.12.18: Bleibt „Schattenarmee“ im Dunkeln? + u. sind wir demnächst „offline„?!? – 11.12.18: bei: „ksk-kader mit muskeln u waffen statt hirn“ fühl ich mich glatt um 100 jahre zurückversetzt: stichworte: drohende revolution, anarchie, spd, noske, freikorps u ein artikel als impuls: nachdenkseiten.de/?p=47668 -> mehr…23.12.18: aus dem wabernden umfeld: NSU 2.0: Wenn der „Nationalsozialistische Untergrund“ als Polizeizelle wieder auftaucht07.02.19: swr.de: Plant Uniter den politischen Zusammenbruch Deutschlands?12.02.19: telepolis.de: KSK im Fadenkreuz

13/01/2019 in BERLIN

Wir sagen: Trotz alledem!</p>
<p>Jahr um Jahr im Januar kommen Tausende Menschen mit Nelken und Rosen zum Grabmal von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin-Friedrichsfelde. Und weil dies 2019 der 100. Jahrestag ihrer Ermordung sein wird und der fanatische Ungeist ihrer Mörder vielerorts in Deutschland und Europa eine unheilvolle Auferstehung feiert, soll unser »Trotz alledem!« unübersehbar werden!</p>
<p>Was hatten diese beiden Wortführer der Linken, Gründer der KPD, verbrochen, dass sie bespitzelt, gefangen, gefoltert und bestialisch umgebracht wurden? Waren sie für immer neue Kriege? Nein, sie waren für dauerhaften Frieden! Wollten sie noch mehr Schweiß und Blut auf dem Altar der Stahlbarone opfern? Nein, sie waren gegen die Ausbeutung unseres und anderer Völker! Dachten sie wie unsere Herrscher: »Viel Feind‘, viel Ehr‘!«? Nein, sie wirkten für die Solidarität der Menschen und Völker! Folgten sie den nationalistischen, rassistischen, antisemitischen Rattenfängern? Nein, sie rissen denen die Masken vom Gesicht.</p>
<p>Deshalb sprachen sie auf Kundgebungen, sammelten sie Verbündete, wurden sie eine wachsende Gegenkraft. Eben deshalb wurden sie von den reaktionären Trupps des Freikorps, der Geheimdienste und Reichswehr verfolgt und zuletzt grausam abgeschlachtet. Wie viele andere davor. Die Herrschenden nannten das »Ordnung schaffen!«. Es wurde die Startbahn für Hitlers braune Kolonnen...

Drohung des NRW-Regimes, vertreten durch den Kreis Düren: Zwangsgeld von 20-25.000 Euro bei Nichträumung der Wiese bis zum 11.12.2018

->hambacherforst.org/blog/2018/11/23/drohung-des-nrw-regimes-zwangsgeld-von-20-25-000-euro-bei-nichtraeumung-der-wiese-bis-zum-11-12-2018

.

Aus aktuellem Anlass möchte ich erneut dazu aufrufen: Unterstütze Kurt Claßen mit einer Spende. Das wäre toll. Danke fürs Lesen und gerne RT sowie weitersagen. Großes Dank geht an Herrn Claßen!!
-> twitter.com/_bluerainbow_/status/1066321374074028033

oh oh

-> https://twitter.com/SoliFur/status/1065635810198851585
https://twitter.com/HambiBleibt/status/1065897835852386304
https://twitter.com/LetzteNarr/status/1065923554867335170



https://twitter.com/klaudimitk/status/1065872895673581569

+++


+++

kuck auch hambacherforst.org/..reul-praesentiert-populistische-nulltoleranzpolitik.. u hambacherforst.org/..innenminister-bleibt-antworten-zu-polizeigewalt-schuldig

och kuck mal…

sogar die lokalen zeitungen greifen es auf:

das hase u igel-spiel…

Aufruf „Polizeigesetz NRW stoppen!“ – Dezentrale Aktionstage ab 25.11. und landesweite Demo am 8.12. in Düsseldorf

wir rufen erneut zu breiten Protesten gegen die<br />
Polizeigesetzverschärfung auf. Lasst uns das Polizeigesetz NRW stoppen!</p>
<p>Helft uns, indem ihr</p>
<p> 1. den Aufruf verbreitet. Ladet Freund*innen, Bekannte, Kolleg*innen<br />
    oder Mitstreiter*innen aus euren Politgruppen ein.<br />
 2. den Aufruf unterzeichnet. Meldet euch dazu unter<br />
    Kontakt@Polizeigesetz-NRW-Stoppen.de<br />
 3. eigene Infoveranstaltungen, Flashmobs, Podcasts, Videos,<br />
    Straßentheater, Kundgebungen oder andere Aktionen plant. Sagt uns<br />
    Bescheid - wir vermitteln Referent*innen und helfen bei der<br />
    Öfentlichkeitsarbeit!<br />
 4. einen eigenen thematischen Block auf der Demo organisiert oder euch<br />
    einem der thematischen Blöcke anschließt. Meldet euch dazu unter<br />
    Kontakt@Polizeigesetz-NRW-Stoppen.de<br />
 5. eine gemeinsame Anreise aus eurer Stadt zur Demo in Düsseldorf plant.

Aufruf „Polizeigesetz NRW stoppen!“ – Dezentrale Aktionstage ab 25.11. und landesweite Demo am 8.12. in Düsseldorf

(mehr…)

Radio-Feature zur Rolle der Gewerkschaften in der Kohlefrage

aus email:

Hallo zusammen,

im Oktober lief ein halbstündiges Radio-Feature von mir und einer
Freundin im Dradio zur Rolle der Gewerkschaften in der Kohlefrage: „Die
letzten Fossilien. Industriegewerkschaften in Zeitalter des Klimawandels“.

https://www.ardmediathek.de/radio/Zeitfragen-Feature/Die-Gewerkschaften-und-die-Energiewende-/Deutschlandfunk-Kultur/Audio-Podcast?bcastId=42747238&documentId=56603046 (.mp3)
Leider darf die Online-Redaktion den Titel ändern wenn man nicht
rechtzeitig interveniert – Mist. Inhaltlich für die meisten nix Neues
aber wer mit guter Musik ein paar Eindrücke von IGBCE-Leuten, linken
GewerkschafterInnen und der Veranstaltung auf dem Klimacamp haben möchte
- voila…

Direct-Action-Training in Bonn

aus email:

Hallo …

am 26. und 27.11. wird in Bonn ein Direct-Action-Training laufen -
jeweils ab 10 Uhr ganztags in der Alten VHS, Kasernenstr. 50
.

Der Beschreibungstext dazu:
Du findest, in der Welt läuft einiges verkehrt? Und fühlst Dich
ohnmächtig, weil Du oft nicht weißt, wie das Bessere gelingen oder
durchgesetzt werden kann? Umweltzerstörung,
Menschenrechtsverletzungen in Zwangsanstalten, Diskriminierung und
Ausbeutung – so vieles passiert täglich, aber kaum etwas hilft
dagegen? Dann hilft dieses Direct-Action-Training. Denn so
ohnmächtig, wie es scheint, sind wir nicht. Im Gegenteil: (mehr…)


-> Abschluss-Video