Düsseldorf 11.12.2018 bpb Podium/Vortrag

Sehr geehrte Damen und Herren,<br />
nicht nur ich wundere mich, dass für die Veranstaltung am 11.12. zu den Protesten rund um den Hambacher Wald kein(e) VertreterIn der Klimabewegung mit dem Podium sitzt. Würde mich freuen, wenn sich das noch ändert! Anders scheint mir eine ausgewogene und ausreichend erkenntnisreiche Diskussion eher unwahrscheinlich zu sein.<br />
Zusätzlich bitte ich um  eine Rückmeldung auf folgende Fragen<br />
1) Warum wird das Ganze vom Fachbereich Extremismus veranstaltet und<br />
2) ob auch das Auftreten einzelner Gewerkschafts und RWE-Vertreter  wie z.B. Walter Butterweck, (Betriebsratsvorsitzender der RWE Power AG Köln) - u.a. gegenüber einem Mitglied der sogenannten *Kohlekommission* in diesem Zusammenhang kritisch reflektiert werden wird?<br />
mit freundlichem Gruß, ...
!grusel!

dazu emails:

Danke, liebes … für die Info – habe daraufhin unten stehende Anfrage an die bpb geschickt: lg, …

Sehr geehrte Damen und Herren,
nicht nur ich wundere mich, dass für die Veranstaltung am 11.12. zu den Protesten rund um den Hambacher Wald kein(e) VertreterIn der Klimabewegung mit dem Podium sitzt. Würde mich freuen, wenn sich das noch ändert! Anders scheint mir eine ausgewogene und ausreichend erkenntnisreiche Diskussion eher unwahrscheinlich zu sein.
Zusätzlich bitte ich um eine Rückmeldung auf folgende Fragen
1) Warum wird das Ganze vom Fachbereich Extremismus veranstaltet und
2) ob auch das Auftreten einzelner Gewerkschafts und RWE-Vertreter wie z.B. Walter Butterweck, (Betriebsratsvorsitzender der RWE Power AG Köln) – u.a. gegenüber einem Mitglied der sogenannten „Kohlekommission“ in diesem Zusammenhang kritisch reflektiert werden wird?
mit freundlichem Gruß, …

Am 04.12.2018 … schrieb …
Sorry, falls es schon über den Verteiler ging:
Am 11.12, 18 Uhr findet in Düsseldorf einen Diskussion über die Protestbewegung am Hambi statt. Leider ohne die Protestbewegung, dafür mit jeder Menge weißer Typen, besonderes Highlight: Herr Reul. Echt ärgerlich besetzt von der bpb.
„Konfrontation am Hambacher Forst -Ein Wald zwischen Protest, wirtschaftlichen Interessen und Rechtsstaat
Der Hambacher Forst hat sich in wenigen Wochen von einer regionalen Konfliktlinie zu einem bundespolitischen Symbol des Protests gegen Klimawandel, Umweltzerstörung und angeblich rücksichtslose Energiekonzerne entwickelt. Oder für alles, was in der Protestkultur schief läuft, je nach Perspektive…“
Wäre toll, wenn Menschen aus der Bewegung trotzdem ihren Weg zur Veranstaltung finden unsere Perspektive und Kritik an der Besetzung des Podiums rein tragen!
Hier könnt ihr euch anmelden: https://www.bpb.de/veranstaltungen/65603/veranstaltung-anmeldung-bewerbung?nid=280505
Liebe Grüße …


0 Antworten auf „Düsseldorf 11.12.2018 bpb Podium/Vortrag“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht + neun =