Archiv der Kategorie 'Garten'

Film-Trilogie BRAND

Eine Reise im Rheinischen Braunkohlenrevier und eine Denkreise zum Kern der ökologischen Krise. Eine Film-Trilogie über Fossiles Wirtschaften, Braunkohle, Klimapolitik und den Widerstand im Rheinischen Revier. Von Susanne Fasbender in Kooperation mit dem Hambacher Forst Filmkollektiv

Jeder der drei Filme ist eigenständig. In der Trilogie ergeben sie ein neues Ganzes und vertiefen sich gegenseitig.

Erster Teil am 22.6.18 , open-air-kino, dh ca ab 22 Uhr vor der WAA (es gibt falafel!)

-> brandfilme.org:

BRAND I – Vom Eigentum an Land und Wäldern (113 min)

„Aber da müssen wir ‚ran. Da lügen wir uns glaube ich was in die Tasche, wenn wir glauben, dass wir schnelle Lösungen, einfache Lösungen, die keinem weh tun, und die wir alle ohne Widerstand unterschreiben können, hinkriegen. (mehr…)

rt-ostertreffen

konkret: menschen „aus hambi u umfeld“, die interesse an sog. „radikaler therapie“ haben sind eingeladen sich beim rt-ostertreffen.de baldigst anzumelden -die teilnehmerzahl ist begrenzt u das interesse gross… mehr zb rt-ostertreffen.de/programm
leute, das ist DIE gelegenheit rt in der praxis zu erfahren… (u zb hier einzubringen) (mehr…)

zum Neuen Jahr: ‚RWE und der Wald…‘ -das Märchen vom Braunkohleausstieg-

Es war einmal ein Wald…

… im Herzen Europas. Er begann zu wachsen, nachdem das Eis, das über 100.000 Jahre weite Teile des Kontinents bedeckt hatte, geschmolzen war. Er wuchs und wuchs und breitete sich aus. Damals, vor 12.000 Jahren, war der Wald in Mitteleuropa noch allein. Wirklich allein? Nein, es lebten viele Wesen darin, einige von ihnen können wir heute nicht einmal mit Namen versehen. Sie waren da, bevor die ersten Menschen kamen…

(mehr…)

Eindrücke aus dem WAA-Garten

Hallo aus dem WAA-Garten! Eigentlich wollte ich euch hübsche Bilder aus dem Garten zeigen, dokumentieren wie sich alles verändert, wie es hier so aussieht, was hier wächst und was geplant ist, doch leider kam die Polizei mit ihrer Razzia dazwischen und seitdem sind Datenträger, SD-Karten und Kameras beschlagnahmt. Neben der offensichtlichen Unterdrückung andersdenkender Aktivist*innen und der Mehrarbeit die das uns allen einbringt ist es auch sehr schade um die Bilder denn der Garten verändert sich immer mehr und wird hübscher und bunter. Hier also stattdessen ein paar schriftliche Eindrücke und eine herzliche Einladung mit uns zusammen zu gärtnern. Ein paar ältere Fotos findet ihr in dieser Übersicht.

Der Frühling ist da!

Es wird wärmer und wärmer, die Bäume belauben sich, von hier aus sehe ich die ersten nördlichsten Wipfel der Eifel in frischem Grün. (mehr…)