Archiv der Kategorie 'Hambacher Forst'

Infoveranstaltung BGE statt Braunkohle am 20.2. in Aachen

Grundeinkommen für Kohlekumpels
„…Diese Idee möchten wir am 20.02.2019 in Aachen vorstellen und gemeinsam diskutieren was eine Umsetzung für die Region bedeuten würde. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Mittwochswerkstatt im Haus der Evangelischen Kirche Aachen, Frére-Roger-Straße 8-10 um 18.00 Uhr statt…“ (mehr…)

Freitag, 08.02. 18:00 Uhr Wohnzimmer Konzert Gerd Schinkel


-> youtube.com/watch?v=owfUXRv97X4 (mehr…)

ESA Astronaut Alexander Gerst: Nachricht an meine Enkelkinder


-> youtube.com/watch?v=4UfpkRFPIJk

Harald Lesch erklärt: Warum der Hambacher Forst bleiben muss
-> zdf.de/..warum-der-hambacher-forst-bleiben-muss

rt-ostertreffen

AKUT: Radikale Therapie in der Praxis – Komm‘ zum OsteRTreffen 2019 18.-23.04.2019 – Radikale Therapie in der Praxis

konkret: menschen „aus hambi u umfeld“, die interesse an sog. „radikaler therapie / rt-fuer-widerstandsnomadinnen“ haben sind eingeladen sich ab beim rt-ostertreffen.de anzumelden (ab 2.1.19) -die teilnehmerzahl ist begrenzt u das interesse gross… mehr zb rt-ostertreffen.de/programm
leute, das ist DIE gelegenheit rt in der praxis zu erfahren… (u zb hier einzubringen -das näxte kommt bestimmt…) (mehr…)

+ Aktivist*innen seit einer Woche in Untersuchungshaft +

aus emehl:

Pressemitteilung vom 12.02.2019

Cottbus, 12.02.2019: Nach Bagger-Besetzungen in mehreren Braunkohle-Tagebauen sitzen drei Aktivisten von Ende Gelände seit einer Woche in Untersuchungshaft. Ihnen wird Hausfriedensbruch vorgeworfen, ein Prozesstermin ist noch nicht bekannt. Ende Gelände fordert die sofortige Beendigung des unrechtmäßigen Freiheitsentzugs.
-> https://www.ende-gelaende.org/de/press-release/pressemitteilung-vom-12-02-2019/
(mehr…)

Klimaaktivismus ist kein Verbrechen

Achtzehn Aktivist*innen saßen in Untersuchungshaft – nachdem sie mit ihren Körpern Schaufelradbagger in der Lausitz daran gehindert haben, weiter Braunkohle zu fördern. 9 haben mittlerweilei ihre Personalien angegeben und sind frei, 9 weitere sind noch immer eingesperrt. Jedes bisschen Braunkohle, dass wir fördern und verbrennen, macht es unwahrscheinlicher, dass wir unter dem 1,5 Grad Ziel zu bleiben. Jedes bisschen Braunkohleverstromung die wir blockieren macht es wahrscheinlicher, dass wir es noch schaffen unsere Lebensgrundlage zu erhalten und schließlich ein gutes Leben für alle zu schaffen.

In den letzten Wochen wurde uns ein völlig unzureichendes Datum für einen Ausstieg aus der Kohle vorgelegt. Bis 2038 Braunkohle zu verstromen gleicht einem Todesurteil für eine bewohnbare Erde (mehr…)

ALLLLE HIN DA! ZEIGEN WIR DASS SOLIDARITÄT UNSERE STÄRKSTE WAFFE IST

UPDATE von freeEule: Verhandlung von #Eule vorbei. Haftbefehl nicht aufgehoben. NÄCHSTER TERMIN 18.2. 13:00
Nach über vier Monaten U-Haft findet am Montag, dem 4. Februar, der Prozess gegen Eule statt.</p>
<p>Anklagepunkte sind tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte nach §114 Abs 1 StGB und tateinheitlich versuchte gefährliche Körperverletzung nach §§ 224 Abs 1 Ziffer 2, 22, 23, 52 StGB.</p>
<p>Eule freut sich über solidarische Prozessbegleitung! Wann und wo?</p>
<p>Montag, 4. Februar 2019, 9.00 Uhr Amtsgericht Kerpen, Saal 112 Nordring 2–8, 50171 Kerpen

Nach über vier Monaten U-Haft findet am Montag, dem 4. Februar, der Prozess gegen Eule statt.

Anklagepunkte sind tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte nach §114 Abs 1 StGB und tateinheitlich versuchte gefährliche Körperverletzung nach §§ 224 Abs 1 Ziffer 2, 22, 23, 52 StGB.

Eule freut sich über solidarische Prozessbegleitung! Wann und wo?

Montag, 4. Februar 2019, 9.00 Uhr Amtsgericht Kerpen, Saal 112 Nordring 2–8, 50171 Kerpen
Weitere Infos über Eule: abcrhineland.blackblogs.org/?s=Eule
-> hambacherforst.org/blog/..alllle-hin-da-zeigen-wir-das-solidaritaet-unsere-staerkste-waffe-ist

Hilferuf aus Keyenberg und Kuckum!

Betreff: Hilferuf aus Keyenberg und Kuckum!
Von: …
Datum: Mi, 30.01.2019, 20:13
An: …

Liebe alle,
RWE hat noch am Tag der Kommissionsentscheidung begonnen, das Leben in den Garzweiler-Dörfern zur Hölle zu machen. Ich leite Euch unten dazu eine Mail aus Keyenberg weiter. Aus Morschenich am Tagebau Hambach haben wir heute auch von Abrissarbeiten gehört.

Bitte verbreitet diese Nachrichten, twittert, schreibt, packt’s auf facebook, alles was Ihr habt. Erzählt’s Euren Großeltern und Journalist*innen-Freund*innen. Leitet diese Mail weiter. Protestiert vor RWE- und NRW-Einrichtungen. Macht Soli-Fotos. Und bei all Euren Protestaktionen in den nächsten Tagen und Wochen: Sprecht über die Dörfer und nutzt den Hashtag #AlleDörferBleiben. Die Leute in den Dörfern sind verzweifelt und die, die kämpfen, brennen gerade im Eiltempo aus. Sie brauchen jetzt unsere Hilfe und Solidarität oder wir verlieren diesen Kampf.
Euer …
(mehr…)

näxten freitag kulturabend „neue dt welle“

mehr hier und da gezwitschert…

Hambacher Forst Hoch und Tiefbau, Teil 1<br />
„Ein Film über den Hambacher Forst. Ein Einblick mit luftigen Höhen, tiefen Abgründen, über eine Räumung und darüber was ich damit zu tun habe. All dies geschah vor nicht allzu langer Zeit zwischen Köln und Aachen...“
u. zu Teil 2

Aufruf an alle Aktivist*Innen und Demonstrant*Innen, die während Baumhaus-Räumungen während der letzten 6 Jahre von Polizeigewalt betroffen waren!!!

11. Januar 2019: Wir wollen gerichtlich die nächste Räumung verhindern!

Aufgrund zunehmender Polizeigewalt ist anzunehmen, dass bei einer Räumung erneut Menschen brutal misshandelt werden. Dies ist unzulässig und wir haben es satt! Schützen wir unser Zuhause und unsere Baumhäuser! Die Räumungen sind ein Vorwand, um den Hambi vorzeitig Stück für Stück zu roden. Der Rodungsstopp wird damit nicht eingehalten.

Für ein Klageeilverfahren benötigen wir Zeugenaussagen in Form einer Eidesstattlichen Erklärung, für die ihr bereit sein müsst, Personalien anzugeben. Für Personen, deren Name ohnehin bei der Polizei bekannt ist oder die sich bei einer eventuell anstehenden erneuten Räumung nicht im Forst befinden, ist dies aus Anwaltssicht problemlos möglich. Bitte verwendet folgende Vorlage, gerne kann euer Bericht handschriftlich auf einer weißen DIN A4-Seite erfolgen…

->hambacherforst.org/blog/2019/01/11/aufruf-an-alle-aktivistinnen-und-demonstrantinnen..