Archiv der Kategorie 'Hambacher Forst'

Verladebagger im Kohlebunker des Tagebaus Hambach besetzt!

Quelle:hambacherforst.blogsport.de
In der Nacht von Freitag, 11.12 zu Samstag, 12.12 erklimmenen 4 Aktivisterix die einzigen 2 Verladebagger im Kohlebunker beim Tagebau Hambach.
Weit oben ketten sie sich mit Fahrradschlössern um den Hals an die Maschinen & halten Transparente mit der Aufschrift: “There are no jobs on a dead planet” (“Es gibt keine Arbeitsplätze auf einem toten Planeten”).

Wieder einmal wird darüber diskutiert, wie dieser Planet vor dem drohenden Klimawandel geschützt werden könnte – von Menschen, die die Auswirkungen höchstwahrscheinlich nicht mehr miterleben werden & wenn, dann als letzte betroffen sind, weil sie als so wichtig gelten, dass sie vor jeglichem Unheil geschützt wereden sollen, zur Not auch mit tausenden Bewaffneten in Uniform. Doch es sterben schon täglich hunderte, nicht am Klimawandel sondern an einem Wirtschaftssystem, das als wohlstandbringend & zivilisiert gilt. Weltweit sterben jedes Jahr mehr Menschen an Hunger als in allen Weltkriegen bisher zusammen.
Und das soll eine erhahltenswerte, fortschrittliche Zivilisation sein?
Zu Ticker [Hier]

(mehr…)

1 Person in Haft

Gewaltsame Behandlung durch RWE-Securites, Polizei verweigert medizinische Behandlung

In der JVA-Aachen wird eine Person aus dem Hambacher Forst in U-Haft gehalten.

Aktionsmarathon im Hambacher Forst

Nach der EndeGelände-Massenaktion (twitter) am Samstag liefern Aktivisto aus dem HambacherForst seit heute Morgen einen Besetzungsmarathon ab. Mehr

Pressemitteilung: Schwere Gewaltvorwürfe aus dem Hambacher Forst gegen die Polizei

http://www.taz.de/picture/184518/948/16112012_hambacher_forst_dapd.jpg
Niederaußem/ Bergheim-06.August 2015. In der vergangenen Nacht gab es in Niederaußem eine allgemeine Verkehrskontrolle, wegen der jetzt heftige Vorwürfe gegen das gewaltsame Vorgehen der Polizeibeamten laut werden. Die Insassen des Fahrzeugs scheinen in Zusammenhang mit den Besetzungen rund um den Hambacher Forst zu stehen. Auf deren Blog wird über massive Übergriffe seitens der Polizei berichtet. Die AktivistInnen sehen darin eine Bestätigung ihrer konsequenten Kooperationsverweigerung gegenüber der Polizei und ihres Vorwurfs, dass in der BRD und insbesondere im Einflussgebiet der RWE-Power-AG wirtschaftliche Interessen über Grundgesetze und Menschenrechte gestellt würden.

Laut dem Blog der BesetzerInnen wurde schon zu Beginn der polizeilichen Maßnahme gegen 1:00 durch die Beamten ein Zusammenhang zum Anti-Kohle-Aktivismus angedeutet. Darauf hin verlangten sie nicht nur vom Fahrer, sondern von allen Fahrgästen eine Angabe der Personalien. Diese hatten keine Ausweispapiere dabei und lehnten insgesamt die Personenkontrolle im Rahmen einer einfachen Verkehrskontrolle als unzulässig ab. Daraufhin wurden alle Fahrzeuginsassen festgenommen bis auf den Fahrer (der sich per Führerschein auswies) und für bis zu 12 Stunden in der Polizeiwache Bergheim in Gewahrsam genommen. (mehr…)

Kunst und Kulturfestival 2015

Vom 20. bis 26. Juli 2015 findet auf der Wiesenbesetzung gegen den Braunkohleabbau am Hambacher Forst ein bunter und kreativer Protest statt.

Wenn du Lust auf Kreatives wie Malen, Musik, Clownerei, Hütten- und Barrikadenbau, Gemeinschaftsgarten, selbstorganisierte Performances, Yoga, Zirkus oder anderen künstlerischen Austausch hast, dann bist du hier richtig. (mehr…)