Archiv der Kategorie 'Infoladen'

Infoveranstaltung BGE statt Braunkohle am 20.2. in Aachen

Grundeinkommen für Kohlekumpels
„…Diese Idee möchten wir am 20.02.2019 in Aachen vorstellen und gemeinsam diskutieren was eine Umsetzung für die Region bedeuten würde. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Mittwochswerkstatt im Haus der Evangelischen Kirche Aachen, Frére-Roger-Straße 8-10 um 18.00 Uhr statt…“ (mehr…)

ALLLLE HIN DA! ZEIGEN WIR DASS SOLIDARITÄT UNSERE STÄRKSTE WAFFE IST

UPDATE von freeEule: Verhandlung von #Eule vorbei. Haftbefehl nicht aufgehoben. NÄCHSTER TERMIN 18.2. 13:00
Nach über vier Monaten U-Haft findet am Montag, dem 4. Februar, der Prozess gegen Eule statt.</p>
<p>Anklagepunkte sind tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte nach §114 Abs 1 StGB und tateinheitlich versuchte gefährliche Körperverletzung nach §§ 224 Abs 1 Ziffer 2, 22, 23, 52 StGB.</p>
<p>Eule freut sich über solidarische Prozessbegleitung! Wann und wo?</p>
<p>Montag, 4. Februar 2019, 9.00 Uhr Amtsgericht Kerpen, Saal 112 Nordring 2–8, 50171 Kerpen

Nach über vier Monaten U-Haft findet am Montag, dem 4. Februar, der Prozess gegen Eule statt.

Anklagepunkte sind tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte nach §114 Abs 1 StGB und tateinheitlich versuchte gefährliche Körperverletzung nach §§ 224 Abs 1 Ziffer 2, 22, 23, 52 StGB.

Eule freut sich über solidarische Prozessbegleitung! Wann und wo?

Montag, 4. Februar 2019, 9.00 Uhr Amtsgericht Kerpen, Saal 112 Nordring 2–8, 50171 Kerpen
Weitere Infos über Eule: abcrhineland.blackblogs.org/?s=Eule
-> hambacherforst.org/blog/..alllle-hin-da-zeigen-wir-das-solidaritaet-unsere-staerkste-waffe-ist

Hambacher Forst Hoch und Tiefbau, Teil 1<br />
„Ein Film über den Hambacher Forst. Ein Einblick mit luftigen Höhen, tiefen Abgründen, über eine Räumung und darüber was ich damit zu tun habe. All dies geschah vor nicht allzu langer Zeit zwischen Köln und Aachen...“
u. zu Teil 2

ausssteigerprogramm für systemlinge…

Trigger-Warnung: Link geht zur pozilei nrw…

Trigger-Warnung: Link geht zur pozilei nrw…

u neues-deutschland.de/artikel/1108614.aussteigerprogramm-left-mit-burschenschaftern-gegen-den-linksextremismus..

Gegenvorschlag: Wie wärs damit: Radikale Therapie für RWE- u. Behörden-Mitarbeiter

fr 28.12.18 vortrag: den cannabis-markt regulieren. legale abgabemodell jetzt! mit jo biermanski

fr 28.12.18 vortrag: den cannabis-markt regulieren. legale abgabemodell jetzt! mit jo biermanski -ab 20 uhr-
(mehr…)

wichtig: Euratom Revision /Auflösung, Demokratisierung der EU

Anfang der weitergeleiteten Nachricht:
Betreff: Euratom Revision /Auflösung, Demokratisierung der EU
Datum: 10. Dezember 2018 um 23:41:01 MEZ
An: chainehumaine.fr@gmx.com Kopie: antiatom-initiativen@lists.nadir.org
Hier die konsequente Weiterentwicklung der Petition, alles gute kommt gerade aus Frankreich: http://tdem.eu/de/221-2 (mehr…)

Betreff: Do, 16 Uhr: Protestaktion in Lingen nach Brand

Von: SofA Münster
Datum: 10. Dezember 2018 um 23:07:36 MEZ
Betreff: Do, 16 Uhr: Protestaktion in Lingen nach Brand
xxx bitte weiterleiten xxx bitte weiterleiten xxx bitte weiterleiten xxx

Liebe Freundinnen und Freunde,
einige von euch haben es sicher mitbekommen: Letzten Donnerstag hat es im nuklearen Bereich der Brennelementefabrik Lingen gebrannt (NDR ua…) – 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Aber natürlich war alles sicher und Radioaktivität wurde angeblich nicht freigesetzt, so die beschwichtigenden Äußerungen aus dem niedersächsischen Umweltministerium und vom Betreiber, dem franz. Atomkonzern EDF-Framatome (in Lingen bekannt als ANF). Auch die Stadt Lingen und die Mitarbeitervertretung von Framatome versuchen abzuwiegeln. Seither liegt die Atomanlage aber erstmal still, denn sehr viele Fragen sind offen und einen ähnlich brisanten Brand hat es in Lingen noch nicht gegeben.
Damit das so bleibt und ein solcher Störfall nie wieder passieren kann, ruft der Elternverein Restrisiko Emsland zusammen mit dem Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen und SOFA (Sofortiger Atomausstieg) Münster für jetzt Donnerstag, 13. Dezember, von 16 bis 17 Uhr zu einer Protestmahnwache in Lingen auf dem Bahnhofsvorplatz auf. Es geht jetzt um die dauerhafte Stilllegung der Brennelementefabrik – genug ist genug! (mehr…)

VIELOSOFISCH POLITISCHER KULTUR ABEND

angebot: jeden ersten freitag im monat in der WAA…

anregung zu themen zb hier -oder da oder was dich sonst (grad) so bewegt / interessiert…

näxter termin: fr 01.03.19 ab 19 uhr

siehe auch waa.blogsport.de/index.php?s=KULTURABEND

Lorien lebt!

Im Hambacher Wald sprießen neue Triebe.</p>
<p>Dem Hambacher Wald wurde der Krieg erklärt. Seine Bewohner und Freunde verteidigten ihn bis sie fassungslos abtransportiert wurden. Jetzt liegt der Stamm Loriens am Boden. Doch es ist nicht vorbei. Denn eines haben die Angreifer noch immer nicht verstanden. Eine Dankesrede...

Aufruf „Polizeigesetz NRW stoppen!“ – Dezentrale Aktionstage ab 25.11. und landesweite Demo am 8.12. in Düsseldorf

wir rufen erneut zu breiten Protesten gegen die<br />
Polizeigesetzverschärfung auf. Lasst uns das Polizeigesetz NRW stoppen!</p>
<p>Helft uns, indem ihr</p>
<p> 1. den Aufruf verbreitet. Ladet Freund*innen, Bekannte, Kolleg*innen<br />
    oder Mitstreiter*innen aus euren Politgruppen ein.<br />
 2. den Aufruf unterzeichnet. Meldet euch dazu unter<br />
    Kontakt@Polizeigesetz-NRW-Stoppen.de<br />
 3. eigene Infoveranstaltungen, Flashmobs, Podcasts, Videos,<br />
    Straßentheater, Kundgebungen oder andere Aktionen plant. Sagt uns<br />
    Bescheid - wir vermitteln Referent*innen und helfen bei der<br />
    Öfentlichkeitsarbeit!<br />
 4. einen eigenen thematischen Block auf der Demo organisiert oder euch<br />
    einem der thematischen Blöcke anschließt. Meldet euch dazu unter<br />
    Kontakt@Polizeigesetz-NRW-Stoppen.de<br />
 5. eine gemeinsame Anreise aus eurer Stadt zur Demo in Düsseldorf plant.

Aufruf „Polizeigesetz NRW stoppen!“ – Dezentrale Aktionstage ab 25.11. und landesweite Demo am 8.12. in Düsseldorf

(mehr…)


-> Abschluss-Video

Berlin: BDEW besetzt: Keine dreckige Deals!

Berlin, 15.11.2018. Aktivist*innen von Ende Gelände besetzen seit 9:30 Uhr die Hauptgeschäftsstelle des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in der Reinhardtstraße 32 in Berlin-Mitte. Sie protestieren gegen die enge Verbindung von Politik und Wirtschaft in der Kohlekommission und fordern einen grundlegenden Systemwandel hin zu einem Wirtschaftssystem, das nachhaltig und wirklich demokratisch ist… -> ende-gelaende.org/de/press-release/pressemitteilung-vom-15-11-2018