Archiv der Kategorie 'Klima'

Lausitzbesetzung:Waldwoche vom 18.-25. Mai

DIY or dieSeit Anfang März 2016 ist ein Waldstück im Rodungsgebiet des Tagebaus Nochten besetzt. Mit LAUtonomia wollen wir einen Ort des Widerstandes im Lausitzer Braunkohlereviers schaffen, einen Ort der Verständigung und der Planung. Braunkohle, Tierausbeutung, Militarismus – viel von dem, was dieses System am Laufen hält, kann in der Lausitz angetroffen und bekämpft werden.

In Zeiten des politischen Rechtsrucks und steigender staatlicher Repression ist es umso notwendiger, in der Provinz Projekte zu schaffen und den Kampf ins Hinterland zu tragen.

Deshalb laden wir euch vom 18. bis zum 25. Mai auf die Besetzung am Tagebau Nochten ein! Natürlich könnt ihr die Besetzung immer und zu jeder Zeit besuchen – und natürlich auch dort bleiben. Die Waldwoche ist aber ein besonders guter Anlass dafür, falls ihr es eh schon lange vorhattet und bisher einfach noch nicht geschafft habt.

(mehr…)

08.05. Waldspaziergang

DIY or dieDer Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

Die monatliche Führung der ganz anderen Art. In einem wunderbaren alten Laubwald. Doch unaufhaltsam nähert sich die Abbaukante, der Braunkohle-Tagebau Hambach. Und die Bagger stehen bereit, auch noch den Rest des ehemals mehr als 7000 Ha großen Waldes mit seinen hunderte Jahre alten Hainbuchen und Stieleichen abzubaggern und ein mehr als 450 Meter tiefes Loch zu hinterlassen.

Ist dies Wirklich unaufhaltsam? Noch ist der Rest des Waldes da und mit ihm erstaunlich viele sehr aktive Menschen, die mit phantasievollen Aktionen versuchen zu retten, was noch zu retten ist.
Seit Ende April 2014 läuft nun schon die vierte Waldbesetzung, junge Menschen aus ganz Deutschland und den Nachbarländern in Baumhäusern bis zu knapp 25 Metern hoch in den Buchen und Eichen. Langer Rede kurzer Sinn, ich möchte, dass möglichst viele Menschen den Hambacher Forst kennen lernen, die Bäume, die Tiere, die Aktiven, die Besetzungen… eine Meinung kann sich dann jede/r selbst bilden…

(mehr…)

Zusammenfassung….

In den letzten Tagen ist so einiges Passiert. Hier eine Übersicht mit den Links zu den Artikel.

Was kommt!

Veranstaltungen am 14.04.2016-4 Jahre Waldbesetzung

Wald und Wiesen Party. 4 Jahre Besetzt!

Wald

Ein Hallo an Alle!

Der Geburtstag der allerersten Besetzung im Hambacher Forst naht und wir wollen ihn mit euch feiern. Die Party wird am 14.04 sein und um 18.00Uhr starten, wir freuen uns euch zu sehen und eine schöne Zeit mit all unseren Unterstützer*innen, Nachbar*innen und Refugees zu haben!

Es wird einen (offenen) DJ geben mit toller Musik, aber ihr könnt auch gerne eure eigene Musik mitbringen (USB-stick).
Köstliches veganes Essen wird von uns gestellt (es gibt keine gute Party ohne gutes Essen).
Ihr seid herzlichst dazu eingeladen auch etwas mitzubringen um es mit allen zu teilen! (mehr…)

Antifa Café und Vortrag am 14.04.2016

DIY or dieAm 14.04.2016 findet das zweite Antifa Café im KOMM in Düren statt.
Wir Laden euch herzlich zu Café, Tee und Kuchen, ab 18.00 Uhr ein. Ab 19.30 Uhr wird es eine Infoveranstaltung mit Schwerpunkt Hambacher Forst geben.

Die Infoveranstaltung soll einen Einblick in die Braunkohle-Verstromung hier im Rheinland und den Widerstand dagegen zeigen.
Von Kraftwerken, verschwundenden Dörfern und aufgerissener Erde, über Demonstrationen und den Besetzungen im Hambacher Forst, bis hin zu Prozessen und Inhaftierungen.
Anschließend wird es Raum für Ergänzungen, Fragen und Diskussionen
geben. (mehr…)

PM der WAA vom 13.04.

Pressemitteilung der WAA 13.04.2016

Hausdurchsuchung in der Werkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA) in Düren (Gürzenich)


Düren-Gürzenich 13.04.2016.
Am Montagmorgen, den 11.04.2016 wurden die Räumlichkeiten der WAA in Düren und das Wiesencamp im Hambacher Forst durchsucht. Der Einsatz in der WAA wurde von ca. 60 Polizeibeamt_innen, mitunter von der Kriminalpolizei und Staatsschutz durchgeführt.

Den auf dem Grundstück der WAA befindlichen Menschen wurde weder der Grund des Einsatzes, noch der Durchsuchungsbefehl vorgelegt. Der wurde drei Stunden nach Beginn des Einsatzes für die WAA und dem Wiesencamp, an dem Wiesenbesitzer, übermittelt.

„Der Polizeieinsatz ist ein Sabotageversuch gegen den Braunkohlewiderstand nicht nur im Rheinland“, so Klima-Aktivist Heinrich Rosengarten. (mehr…)

Presseschau zur Razzia

Hier findet ihr eine auflistung von Presse-/ Medienberichten rund um die Durchsuchung der WAA und dem WiesenCamp am Hambacher Forst.

14.04.2016

Kölner Stadt Anzeiger: Hambacher Forst Initiative distanziert sich von Gewalt – Vorgänge Thema im Landtag

13.04.2016

Pressemitteilung der WAA: Hausdurchsuchung in der Werkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA) in Düren (Gürzenich)

12.04.2016

WDR : Razzia bei Umweltaktivisten
Aachener Zeitung: Was hat der Großeinsatz im Hambacher Forst gebracht?
Express: Waffen gesucht Hambacher Forst: Polizei-Razzia im Camp der Tagebau-Gegner

11.04.2016
(mehr…)

Pressemitteilung 11.April: Razzia in Wald und WAA

Pressemitteilung zur heutigen Razzia

Polizei durchsucht Camp und Hausprojekt des Braunkohlewiderstands

Düren, 11.4.16: Razzia auf Camp am besetzten Hambacher Forst und in Werkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA) in Düren; Computer, Elektronik und Transparente beschlagnahmt; mehrere Festnahmen;

Am heutigen Vormittag durchsuchte die Dürener Polizei sowohl die besetzte Wiese am Rande des Hambacher Forsts, als auch die WAA in Düren, ein vom Braunkohlewiderstand genutztes Hausprojekt. Als offizieller Grund wurde die Suche nach Beweismaterial zu den Auseinandersetzungen, um die Rodung im vergangenen Halbjahr angegeben. In der WAA wurden sämtliche Computer und Transparente beschlagnahmt – es kam zu einer Festnahme. Am Hambacher Forst wurde mindestens eine weitere Person verhaftet. (mehr…)

Soliaktionen!

Hier uns zu gesendete Solidaritäts Aktionen aus Magdeburg und Düren…

DIY or dieAus Magdeburg: „Unsere Feinde können alle Blumen abschneiden, aber sie werden nie den Frühling beherrschen“.
Angesichts der momentanen Lage im Hambacher Forst und den Aktionstagen zur Unterstützung der ZAD Notre-Dame-des-Landes bei Nantes senden wir solidarische Grüsze. Die Realisierung unserer Utopien wird nicht erbettelt, sie wird erkämpft! Quelle:https://linksunten.indymedia.org/

DIY or die
Solidarische Grüße aus Düren im rheinisches Braunkohle Revier.
„Betroffen sind einige, gemeint sind wir Alle! Solidarität ist mehr als ein Wort!“
Der Überwachung, Beschattung, Belagerungen, Prozessen und Inhaftierungen muss sich entschlossen und solidarisch entgegengestellt werden. Wärend die Polizei in Düren Haftbefehle ausstellt, wird die Besetzungen im Hambacher Forst durch Polizist_innen belagern und an anderer stelle Compaś von uns der Prozess gemacht. Wärend dessen stehen Förderbänder still, Baggerschaufeln drehen sich nicht mehr und in den Baumhäusern brennt Abends noch Licht. Der Widerstand geht weiter. Ob in der Lausitz, dem Rheinland oder anderstwo. Lebensfeindlicheverhältnissen und -technologien sich in dem Weg stellen. Quelle:https://linksunten.indymedia.org/de/node/174974

Waldspaziergang und Köln goes Wald am Sonntag den 13.03.2016

Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

Die 24. monatliche Führung der ganz anderen Art. In einem wunderbaren alten Laubwald. Doch unaufhaltsam nähert sich die Abbaukante, der Braunkohle-Tagebau Hambach. Und die Bagger stehen bereit, auch noch den Rest des ehemals mehr als 7000 Ha großen Waldes mit seinen hunderte Jahre alten Hainbuchen und Stieleichen abzubaggern und ein mehr als 450 Meter tiefes Loch zu hinterlassen. Wirklich unaufhaltsam? ….

Wald statt Kohle – Führung im Hambacher Forst

Treffpunkt 13.03.2016 um 12.00 Uhr am Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge, Open Street Map (wird in einem neuen Tab geöffnet)

Suppe, Kaffee & Tee.
Es wird auf dem Wiesen Camp, leckere Suppe und Getränke auf Spenden Basis vom Küchen Kollektiv Düren bereit gestellt. Ihr könnt natürlich trotzdem Kuchen/ Gebäck usw. mitbringen. Der Waldspaziergang wird gegen 14:00 Uhr auf dem Wiesen Camp ankommen . Weitere Informationen zum Küchen Kollektiv Düren findest du: [Hier]

Wegbeschreibung: (mehr…)