Archiv der Kategorie 'meta'

RT für Widerstandsnomad*Innen


zum weitergeben u -sagen…!! +qr-tag-> plakat u mehr zu RT

wir sehen uns zb beim klimacamp-im-rheinland u im hambi

eMail: nomadisches_rt@riseup.net

hinweis:
die waa stünde als treffpunkt grundsätzlich IMMER zur verfügung, aber die gruppe entscheidet im konsens wann u wo die treffen jeweils stattfinden…

Klimaschützer umzingeln Kraftwerk Lippendorf

Klimaschützer umzingeln Kraftwerk Lippendorf</p>
<p>Sitzblockade fordert: Sofort raus aus der Kohle!</p>
<p>Pödelwitz, 04.08.2018</p>
<p>Seit Samstag um 13 Uhr wird das Kohlekraftwerk Lippendorf südlich von Leipzig durch Klimaschützer_innen blockiert. Die rund 350 Aktivist_innen der Aktionsgruppe „Kohle erSetzen!“ versperren mit zahlreichen Bannern die Zufahrten des Braunkohlekraftwerks. Dessen klimaschädlicher Betrieb wird dabei kurz vor dem Schichtwechsel erheblich gestört. Die kraftvolle Sitzblockade soll auf unbestimmte Zeit fortgesetzt werden. Die Blockierenden forderndie sofortige Einleitung eines konsequenten Kohleausstiegs...

Strategiepapier der „2020-Crew“ zur 2019-Konferenz

aus einem email:

+ + +

Hallo ihr Lieben,
zur 2019-Konferenz hier ein Strategiepapier der „2020-Crew“! ;-)

Wir freuen uns auch sehr darauf, auf dem Klimacamp im Rheinland mit euch allen über die jeweils eigenen Gedanken, Pläne und Strategien für das Jahr 2019 zu diskutieren, zu sehen, wie vielfältig wir sind und wie wir uns in unseren Aktionen und Vorhaben gegenseitig unterstützen und ergänzen können. Und wie wir bei unseren Plänen für 2019 vielleicht auch 2020 bereits mitdenken können!

Wir sehen uns schon in zwei Wochen :-)

+ + +

jo, dh bei der -> Strategiekonferenz der Klimagerechtigkeitsbewegung im rahmen des klimacamp-im-rheinland.de/programm-2

Paper für Strategiekonferenz „Sackgasse Autogesellschaft“

aus einem email:
„…anbei ein Paper zum Thema „Sackgasse Autogesellschaft„ von der AG Ökosozialismus der ISO für die Strategiekonferenz im August auf dem Klimacamp im Rheinland..“

wir sehen uns!!

8 Jahre juristischer Kampf: Kletteraktivistin gewinnt Verfassungsbeschwerden und Klagen gegen die Bundespolizei

Von Eichhörnchen

Dezember 2010, nahe Lubmin: Die in Lüneburg lebende Kletteraktivistin Cécile Lecomte demonstriert in einem Baum kletternd mit weiteren Robin Wood Aktivist*innen gegen den nahenden CASTOR-Transport nach Lubmin an der Bahnstrecke. Die Bundespolizei räumt die Aktivist*innen, nach 3 Stunden ist Cécile Lecomte wieder unten. Sie wird in Gewahrsam genommen und erst nach 8 Stunden frei gelassen. Nicht ohne in der Gefangenensammelstelle aus Protest gegen ihr Festhalten ohne richterliche Anordnung an der Wand hoch geklettert zu sein.

Cécile Lecomte klagt anschließend gegen die Maßnahme. Es folgt eine jahrelange zähe juristische Auseinandersetzung um die Rechtmäßigkeit der polizeilichen Maßnahmen. Die Aktivistin kämpft bis vor dem Bundesverfassungsgericht, wo sie sich selbst verteidigt – und gewinnt…

-> scharf-links.de/…

Klimacamp Leipziger Land: Offener Brief an Ministerpräsident Kretschmer

aus: klimacamp-leipzigerland.de/2018/07/27/offener-brief-an-mp-kretschmer/

Sehr geehrter Herr Kretschmer,

wir möchten mit einem offenen Brief auf ihren Tweet von heute gegen 15 Uhr antworten. Ihr Statement zeigt, ganz im Sinne der sächsischen CDU, dass zivilgesellschaftliches Engagement hier unerwünscht ist.

>> Wäre nach #Podelwitz gekommen. Aber Initiatoren verhindern gemeinsame
>> Erklärung und klares Bekenntnis zu friedlichem Protest.
>> Ich sage Ja zu Gesprächen zur Energiepolitik;
>> Nein zu Gewalt und Blockaden. #mibrag #sachsen
— Michael Kretschmer (@MPKretschmer) 27 July 2018

Vor vier Wochen wurden Sie vom Bündnis Pödelwitz bleibt und der Degrowth-Sommerschule zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung in der Region eingeladen, um dort mit Ihnen über die sozial-ökologische Transformation und eine Zukunft für Pödelwitz zu sprechen.

Trotz mehrfacher Rückfragen meldeten Sie sich erst heute mit einer Absage. Angeblich, weil sich die Initiator*innen nicht von Gewalt distanzieren würden…

ZUSAMMENHALTEN STATT DÖRFErweGBAGGERN

Bereits zum neunten Mal findet 2018 im Rheinischen Revier das Klimacamp statt. Wir laden Sie herzlich ein, daran teilzunehmen - vom 11.-22. August!<br />
Nachdem sich über die letzten Jahre der Austausch zwischen Anwohnenden, Beschäftigten von RWE und dem Klimacamp bereits intensiviert hat, wird das diesjährige Camp erstmals zusammen mit Menschen aus der Region vorbereitet – und richtet sich insbesondere auch an Sie.<br />
Sie sind eingeladen, Ideen zu entwickeln, wie das Rheinland der Zukunft aussehen kann – sozial gerecht und ohne Kohle- strom. Dafür möchten wir mit dem Camp einen Raum schaffen. Angesichts der aktuellen Bundespolitik glauben wir, dass es besonders wichtig ist, dass die Menschen hier vor Ort sich Gehör verschaffen: Denn die Regierung lagert die Diskussion über den Kohleausstieg in die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ aus. Dort sind die Interessen der Konzerne weitaus stärker vertreten als die der Betroffenen.<br />
Kommen Sie auf das Klimacamp, für einen kurzen Besuch oder die ganze Woche – wir freuen uns auf Sie!

-> klimacamp-im-rheinland.de

Verfassungsschutzbericht 2017

stand: 28.07.18, verantwortlich für den folgenden inhalt: m.
zu dem Verfassungsschutzbericht 2017 (bzw bei zlibrary), Herausgeber: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Stand: Juli 2018
aus einem email:
„…Einleitung: Seehofer beschreibt die drei großen Felder, von denen Gefahr ausgeht – in dieser Reihenfolge:
1.: Islamischer Terrorismus
2.: Linksextremisus
3. Rechtsextremismus
Ab S. 100: „Linksextremismus“
S. 125-127: das „linksextremistisch beeinflusste Bündnis“ Ende Gelände:
(mehr…)

Kämpfe für ein freies Leben

Notre-Dames-des-Landes. Ursachen, Abläufe und Konflikte bei den ZAD-Räumungen in Frankreich
von Camille in Graswurzelrevolution 430 +
(13.07.2018)

Im Januar 2018 wurde das Projekt Großflughafen Notre-Dames-des-Landes (NDDL) bei Nantes von der französischen Regierung nach jahrzehntelangem Widerstand aufgegeben (vgl. GWR 426). Vom 9. bis 16. April wurden 29 der ca. 100 verbliebenen illegalen Höfe und Projekte selbstverwalteten Lebens und Arbeitens auf dem Gebiet ZAD (Verteidigenswerte Zone) brutal geräumt. Weitere zehn Räumungen fanden Mitte Mai statt. Die Aktivistin Camille war dabei und berichtet… (GWR-Red.)
-> Graswurzelrevolution 430

Skillshare im Hambi <3 vom 22.9-30.9.18

Für direkten Widerstand braucht es Menschen mit vielfältigen Fähigkeiten und kreativen Ideen um der Repressions-Macht einen Schritt voraus zu sein. Deshalb laden wir Alle ein, vom 22.9-30.9.18 beim Skillshare-Camp im Hambacher Forst, dabei zu sein.
Die Waldbesetzung im Hambacher Forst kämpft seit 6 Jahren gegen die Fällung des Waldes und damit gegen die Ausweitung des Braunkohletagebaus Hambach. Durch den Tagebau Hambach entstehen enorme ökologische Schäden, einer der größten Mischwälder Europas fiel ihm schon fast gänzlich zum Opfer. Der friedliche Protest der Waldbesetzer*innen wurde immer wieder gewaltsam geräumt.
Wir glauben, dass politischer Aktivismus erfüllend sein und Freude bereiten kann.
Wie es sich für ein Weltoffenes Skillshare-Camp gehört, könnt Ihr Euch natürlich auf einer OpenSpace Liste eintragen und so auch ohne Vorab-Anmeldung eure Workshops, Lesungen sowie Musik-Beiträge (we love Accustic) anbieten…
(mehr…)