Archiv der Kategorie 'meta'

WAA löst sich auf – Wir suchen neue Projekt-Gruppen

Hausprojekt sucht Nachfolgegruppe(n)

Fragend scheitern wir voran – die WAA im Aus

So wie es ist, geht es nicht weiter! Wir haben uns dazu entschlossen das Projekt in seinem jetzigen Zustand nicht weiter zu tragen. Auf der Suche nach Möglichkeiten, das Projekt, die Ideen, Ansprüche, Methoden und vieles mehr in ein Besseres zu wenden und umzugestalten, sich darüber auszutauschen und zu diskutieren, fiel nun auch die Erkenntnis, das wir zu wenige sind und unsere Vorstellungen dieses Projekts nicht unterschiedlicher sein könnten.
(mehr…)

Neujahrsgrüße aus der WAA!

Wir blicken auf ein Jahr WAA zurück, Zeit euch auch einen Einblick zu verschaffen: Neujahrsgrüße

Was ist die WAA?

Die WAA ist ein offener Raum, an dem sich alle Menschen eingeladen fühlen sollen, die gemeinsam unterhaltene Infrastrukturfür für politische Arbeit zu nutzen.
Alle können einfach herkommen, ein Buch aus der Bibliothek lesen, etwas schreiben, layouten, bauen, ihr Rad reparieren, Veranstaltungen organisieren oder mitmachen, im Garten sein oder sich mit anderen austauschen …
Es ist auch möglich, die WAA für Seminare zu nutzen. Hier gibts Selbstorganisation und Herrschaftskritik statt Chefs oder Angestellte! (mehr…)

Bericht vom Einweihungswochenende

Am vergangenen Wochenende wurde die WAA mit einer Einweihungsparty eröffnet. Nicht nur, dass das Wochenende mit knapp 50 Menschen gut besucht war und es viele spannende Veranstaltungen bei bestem Wetter gab, seither ist auch generell Leben in die Räumlichkeiten eingekehrt. Viele Menschen sind geblieben und werkeln nun an verschiedensten Baustellen herum und gestalten die Zukunft dieses Projektes, das wie es scheint noch sehr viel Potential haben wird. (mehr…)

Die WAA ist bezogen und kann besucht werden

Ab jetzt haben wir den Schlüssel des Hauses das ab nun für die Werkstatt für Aktionen und Alternativen zur Verfügung steht und beziehen das Haus. Wer mithelfen möchte, sich das Haus und das Gelände angucken will, oder mit Kaffee und (veganem!) Kuchen auf einen Plausch vorbeikommen will, kann das gerne tun. (mehr…)

WAA ab September in Düren

Die Vorbereitungen der Werkstatt für Aktionen und Alternativen (manchen auch als dauerhaftes Klimacamp bekannt) macht Fortschritte. Ab Anfang September werden wir ein Haus in Düren mit großem Garten beziehen und dort das offene Projektzentrum aufbauen. Unterstützung in allen Bereichen ist nach wie vor erwünscht. Da in der ersten Septemberwoche das „internationale Klimacamp“ in Manheim (nicht Mannheim, sondern Manheim im rheinischen Braunkohlerevier) stattfindet gibt es die Möglichkeit sich direkt anschließend die WAA anzuschauen, ein paar Tage dort zu bleiben, erste Baumaßnahmen am Haus zu unternehmen, Ideen zu spinnen für die Zukunft des Projektes und womöglich gleich länger da zu bleiben.

Aufruf „Klimacmap forever“

Inspiriert durch die Klimacamps die in Großbrittanien ihren Ursprung hatten und seitdem an vielen Orten auf der ganzen Welt erfolgreich darin waren eine radikale Kritik an den strukturellen Ursachen der Klimazerstörung zu vermitteln, wollen wir noch einen Schritt weitergehen: Wir wollen ein dauerhaftes Klimadorf als Aktions- Bildungs- und Organisierungsort aufbauen – und als Ort für das Erlernen eines klimaneutralen Lebens, das wir nicht mit Verzicht assoziieren wollen, sondern mit Kreativität.
Als Ort dafür haben wir die Region ausgewählt, die am meisten CO2 in ganz Europa emittiert, das rheinische Braunkohlerevier.

Teil der Lösung oder Teil des Problems?

Es ist eine seltsame Sache mit der Klimaproblematik: Sie ist allseits bekannt, (mehr…)